Worüber müssen wir reden?

Lieber Tomer Gardi, worüber müssen wir reden?

“Worüber müssen wir heute reden?” Ich lese die Frage und fühle mich betrogen, weil sie voller Fallen steckt. Wer ist dieses „wir“, welches da angenommen wird? Und was ist mit „reden“ gemeint? Die lautliche Äußerung unter Einbeziehung von Lunge, Stimmbändern und Mund, oder eine mittels Laptop und Fingern? Und was ist „heute“: Freitag, der 11. Mai 2018 oder die Gegenwart, das Verlängerte Jetzt? Es ist alles so unsicher. Alles so unzuverlässig. So verwirrend. Und Welt ist so voll davon, voll von Gerede. Reden! Niemals in der Geschichte gab es so viel davon. Was wir tun müssen, ist tanzen und singen und vögeln. Hast du Lust dazu?“

Tomer Gardi ist ein israelischer Autor. Sein Stück „Broken German“ ist am 8. Juni um 18 Uhr beim DRAMATIKER/INNENFESTIVAL zu sehen. Der Autor ist auch beim anschließenden Nachgespräch anwesend. Außerdem wird er beim Nachgespräch von „Auf dem Weg ins Paradies“ dabei sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.