Worüber müssen wir reden?

Lieber Emilio García Wehbi, worüber müssen wir reden?

„Wir müssen heute über die gleichen Themen reden wie gestern, um im Hinblick auf die Zukunft nicht die Erinnerung zu verlieren an das, was in der Vergangenheit geschehen ist. Die Menschheit trägt auf ihrem Rücken einen riesigen Stein, auf dem alle zukünftigen Probleme verewigt sind; Probleme, die schon immer und in jeder Epoche neu wie ein Orkan, eine Bestie, ein Hochwasser, ein Wirbelwind aus der Vergangenheit zurückkamen, um uns zu befragen. Es sind die gleichen Probleme wie immer, nur aktualisiert, weil wir in unterschiedlichen Zeiten leben. Die Geschichte gleicht den Beziehungen innerhalb einer Familie: Die dunklen Familiengeheimnisse werden von Generation zu Generation weitergegeben, wenn sie nicht gelöst werden. Und womit haben wir uns unterdessen beschäftigt? Fast ausschließlich damit, der Angst und dem Horror Denkmäler zu errichten.“

Emilio García Wehbi ist ein argentinischer Autor und Schauspieler. Er hat für das DRAMATIKER/INNENFESTIVAL einen Text „Medeas Klage“ geschrieben. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.